My little Box- Juni

Hallo Ihr Lieben,

am Mittwoch ist meine My little Box vom Juni angekommen. Leider habe ich es nicht früher geschafft, diesen Artikel früher zu verfassen, da wir verlängertes Wochenende hatten und ich für die Schule so einiges lernen musste.


Diese Box trägt das Motto „California“. Und so ist auch die Box mit einem Bild gestaltet, was an Kalifornien erinnern lässt. Ich war zwar noch nie in Kalifornien, aber ich kann mir gut vorstellen, wie es dort ausschaut.

Öffnet man die Box, so kommt einem eine gefaltete Karte entgegen, welche so einige Infos über L.A. beinhaltet wie z.B. über Essen und Sehenswürdigkeiten. 


Auf der Rückseite befindet sich noch eine Karte, wo alles Wichtige auf einem Blick zeigt. Mein Bruder war schon in L.A. und ich habe vor, auch einmal dort hin zu reisen, im Moment ist das mit dem Azubigehalt aber nicht machbar.
Diese Karte werde ich auf jeden Fall aufbewahren.


Unter der Karte kommt wieder so einiges zum Vorschein. Zum einen, einen Stoffbeutel von „My little Box“ (Preis unbekannt)


Dieser Beutel hat eine praktische Größe und erinnert mit den vielen Blättern eher an die Tropen, als an Kalifornien. Die Aussage „Take me Away“ passt aber perfekt zum Thema Urlaub. Ich finde diese Tasche praktisch und werde sie bestimmt auch zu dem ein oder anderen Strand bzw. Schwimmbadbesuch mitnehmen.

Als Nächstes kommen Sticker zum Vorschein (Preis unbekannt), welche etliche Motive aus Kalifornien enthält. 


Mit diesen Stickern kann man alles verschönern, was man möchte, um ein wenig Kalifornien nach Hause zu holen. Mit diesen Stickern kann ich persönlich nicht all zu viel anfangen, da ich mein Handy oder sonst etwas nicht damit verschönern werde. Diese Sticker werden also unberührt bleiben.

Dann gibt es noch ein Armband (Preis unbekannt), welches von den typischen Farben des kalifornischen Sonnenuntergangs inspiriert ist. Jede Perle steht für einen besonderen Wunsch: für Liebe, Gesundheit, Freude.


Das Armband erinnert mich von den Farben her sehr an Sommer und an die ganzen Sufer, die man am Strand findet bzw. stelle ich mir auch vor, wie die Surfmädels eines dieser Armbändert tragen. Wenn man dann noch schön sonnengebräunt ist, kommt das Neon Pink bestimmt sehr schön zu Geltung. Das Armband finde ich ganz schön, allerdings werde ich es nicht all zu oft tragen. Neonpink ist mir dann doch zu krass.

Dann sind wir auch schon bei dem Beautybeutel angelangt, der dieses Mal nicht aus Stoff besteht, sondern aus Papier. Leider ist mein Papierbeutel schon eingerissen. Diese Papiertüte erinnert mich total an Popcorn.


Weleda „Mandel- Sensitiv Pflegedusche“ ( Preis: 6,95€; 200ml):


Die Inhaltsstoffe sind speziell für sensible Haut formuliert. Die durch die Mandeln enthaltenen Fettsäuren stärken die Haut. Die pH-neutrale Formulierung stärkt die hauteigene Schutzfunktion und ist so sanft, dass selbst sensible Haut wirksam vor dem Austrocknen beschützt wird.

Jetzt wo der Sommer so richtig da ist, braucht unsere Haut nochmals richtig gut pflege. Meine Haut ist zwar nicht sehr sensible, aber über dieses Duschgel freue ich mich trotzdem. Auch der Duft passt für mich in den Sommer.

Burt’s Bees „ Tiefenreinigungscreme mit Seifenrinde und Kamille“ ( Preis: 14,95€ für 170ml; 1,76€ für ca. 20g):


Diese schäumende Gesichtsreinigungslotion entfernt Schmutz, Öl und Make-up. Die seifen- und sulfatfreie Formulierung dieser Reinigungslotion basiert auf Seifenrindenextrakt und Hamamelis. Aloe vera, Kamille und Echinacea beruhigen die Haut, während sich Kakaobutter und Glycerin um den Feuchtigkeitshaushalt kümmern.

Eine Reinigungslotion von Burt’s Bees besitze ich noch nicht. Ob sie auch mein wasserfestes Make-up entfernen kann, werde ich sehen. Ich bin auf jeden Fall gespannt und werde diese Lotion so bald wie möglich ausprobieren.

My little beauty „Coco Sunrise-Haar und Körperöl“ (Preis unbekannt):


Sonne, Sand und Surfen: Ein Traum, für Haut und Haare der reinste Albtraum. Mit dieser zu 99,8% veganen, natürlichen Mischung aus Kokosnussöl, Passionsfrucht und Extrakten aus Samen des Orleanstrauchs wird alles gut.

Körper- und Haaröl kann man immer gebrauchen und eins, welches so schön nach Sommer riecht sowieso. Gerade im Sommer greife ich für meine Haare vermehrt zu Haarölen, leider habe ich bis jetzt noch nicht das perfekte Haaröl gefunden, welches man nicht in den Haaren sieht. Vielleicht ist das bei diesem Öl ja anders. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren.

Das war dann auch schon der gesamte Inhalt der Box. Das Thema wurde gut getroffen und ich kann so gut wie mit allem etwas anfangen außer mit den Stickern. Aber so fand ich die Box ganz gut. Ich bin gespannt, wie die nächste Box wird, da ich eigentlich nur noch die Sommermonate abwarten möchte, was die Box anbelangt, da ich mittlerweile wieder so vieles angesammelt habe, hoffe ich, das die letzten Boxen nochmals gut werden.

Wie fandet ihr die Box? Mit was könnt ihr etwas anfangen und was ist eurer Meinung nach eher unnötig?

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen, bis dahin wünsche ich euch einen schönen Abend.



Eure Jenny :*