Verkehrte Welt

Hallo Ihr Lieben,

ich habe es wieder nicht geschafft, gestern den Post zu veröffentlichen, da bei uns die Fastnachtszeit losgegangen ist und ich an dem Tag an dem sogenannten Hemdglunki war, hatte ich keine Zeit den Post zu schreiben und online zu stellen. Deshalb kommt dieser Post heute.

Heute kommt mal ein Thema, was mich ab und an beschäftigt. Der Titel „verkehrte Welt“ kann man vielseitig verstehen aber es geht hier nicht darum, dass ich denke, ich sei in einer verkehrten Welt. Nein, es geht eher darum, dass ich in manchen Dingen anders Denke als die anderen.

Viele kennen das, man schaut in den Spiegel und denk „Mh ich hab schon wieder zugenommen“ oder „Dieses Speckröllchen muss weg“. Bei mir war das selten so, was daran liegt, dass ich relativ dünn bin. Für manche vielleicht zu dünn. Ich habe mich in meiner Haut immer wohl gefühlt, fand mich nicht zu dick und auch nicht zu dünn. Alle Kommentare von wegen „Du bist magersüchtig“, „Du musst mehr essen“, „Ich habe Angst, dass ich dir einen Knochen brich, du bist, so dünn.“ uvm, habe ich ignoriert oder einfach nur blöd belächelt. Nach dem Motto „ Lass sie nur reden, du fühlst dich wohl, lass dir das von solchen „Neidern“ nicht kaputtmachen“, gingen die Worte an mir vorbei. Wohl angemerkt, dass das nur von Leuten außerhalb kam. Von Freunden nicht von Familienmitgliedern. Meist auch von Freunden, die nicht viel dicker waren oder genauso dünn.

Ich habe mich immer ganz normal gesehen, habe nicht verstanden, wieso immer alle an mir rummeckern müssen. Ich bin doch ganz normal. Wäre ich magersüchtig, hätte der Arzt schon längst was gesagt und das war nie der Fall. Also wieso sollte ich mir das Gefallen lassen?. Klar ich habe etwas Untergewicht, bin klein und zierlich. Aber ich sehe immer wieder Menschen, die haben richtig dünne Beinchen und richtig dünne Ärmchen, viel dünner als ich. Sobald ich so Leute sehe, frage ich mich immer, was meine Freunde darauf argumentieren würden.

Aber man wird älter und plötzlich schau ich in den Spiegel und höre die ganzen Kommentare in meinem Kopf und denke „Stimmt das? Bin ich wirklich zu dünn? Soll ich zu nehmen?“

Ja manchmal habe ich echt das Gefühl, zunehmen zu müssen. Dann kommt diese Blockade. Es ist wohl viel einfacher abzunehmen, als zuzunehmen. Klar wer möchte seine alte, schlanke Figur ruinieren, indem er plötzlich zunimmt und später nur noch rumkullern kann, weil man zu viel zugenommen hat. Das nächste Problem, was sich mir in den Weg stellt, ist, dass ich mit dem Großteil meines Körpers zufrieden bin. Wenn ich zunehmen möchte, dann nur an den Handgelenken. Hört sich etwas verrückt an, aber es ist wirklich so, dass ich nur meine Handgelenke zu dünn finde. Ich schaue sie an und dann hast du da eine horte Kinder um dich rum, deren Handgelenke teilweise breiter sind, als deine eigenen. Außerdem kann ich keine herkömmlichen Armbänder anziehen, da diese mir sofort vom Handgelenk rutschen würden (Den Vergleich sieht man auf den Bildern). Das ist schon nervig, aber früher hat mich das nicht so gestört. Da hatte ich sozusagen einen Tunnelblick. Es hat mich nie gestört. Aber jetzt, jetzt bin ich erwachsen und sollte auch so rüberkommen, nur klappt das mit einer kleinen zierlichen Person nicht. Eine Person, die dünner ist, als manch ein Kind. Eine Person, die von den Kindern fast erdrückt wird, weil sie dünn und klein ist.
 



Der Entschluss, zu zunehmen ist noch nicht ganz vorüber. Ich schwanke immer noch und kann mich nicht entscheiden, außerdem kann ich essen, was ich will und nehme nicht groß zu, was es noch schwieriger macht, zuzunehmen.

Letztendlich spielt es doch keine Rolle, wie dick oder dünn einen andere finden, man muss ich sich in seiner Haut wohlfühlen und sich so akzeptieren, wie man ist oder nicht ist.

Das war es dann auch schon mit meinem Beitrag über Konflikte. Ich rate jedem, hört auf euer Herz und nicht auf das, was andere zu euch sagen. Viele geraten in die Magersucht, weil sie von außerhalb angegriffen werden, obwohl sie doch ganz normal sind. Keiner hat das Recht, über eine andere Person herzuziehen, egal wie dick oder dünn diese ist.
 
Ich wünsch euch ein schönes Wochenende.
 
eure Jenny :*


Lippenwahnsinn #5


Hallo Ihr Lieben,

Heute geht es weiter mit der Lippenwahnsinn Serie. Wir haben einen neuen Bereich betreten und das sind die Lipglosse. Eigentlich dachte ich, dass ich von denen gar nicht so viele besitze aber das ist doch nicht so. Als ich alle Lipglosse zusammengesucht habe, um sie zu fotografieren, da hat es mich fast umgehauen. Das war schon so ein „Oh Gott das bekommst du nie leer“ Moment. Ob es mehr Lipglosse sind, als Lippenpflegeprodukte, kann ich nicht sagen aber es ist schon eine beträchtliche Menge, die ich euch hier zeigen werde.

Wie immer gilt, dass das keine Review ist. Ich kann zwar Teilweiße mehr dazu schreiben es ist trotzdem keine Beurteilung der Produkte. Also sieht das nur als „Wahnsinn“ an J.

Fangen wir mal mit den Tuben an. Von denen besitze ich am meisten.
 

Balance Me „super soft beige“: Diesen Gloss hatte ich in einer Glossybox. Da er etwas Minze enthält, lässt er die Lippen auf natürliche weiße etwas aufpolstern, was ich eigentlich sehr gerne habe, da das dann auch so ein Gefühl von frische auf die Lippen zaubert. Er gibt nur sehr dezent Farbe ab und somit wirken die Lippen nur sehr dezent etwas dunkler.

Labello:

-         Care Gloss & Shine: Dieser Lipgloss habe ich in einer kleinen Converse Tasche, die ich immer zum Feiern anhabe, dadurch ist er ab und zu in gebrauch und hoffentlich bald leer. Es ist schon erstaunlich, wie lange so eine kleine Tube hält. Der Schimmer, den dieser Gloss auf die Lippen bringt, mag ich sehr gerne.

-         Care Gloss & Shine „sanft pflegender transparenter Gloss“: Diesen Gloss habe ich mir gekauft, da ich von dem Vorgänger (oben) sehr begeistert war. Er wurde ein paar Mal benutzt ist aber dann auch in der Versenkung verschwunden. Er landet dann auch in der Converse Tasche.

Essence „Melone“: Dieser Lipgloss war mal ein Geschenk eines Mädchenmagazins. Er riecht sehr dezent nach Melone. Er ist relativ flüssig und war bei mir noch nicht so oft in Gebrauch.

 
The Body Shop „ Lip Treatment bronze Beam“: Bei meiner ersten The Body Shop Bestellung hatte ich diesen Lipgloss in meinem Päckchen als Geschenk enthalten. Er legt einen leichten Schimmer auf die Lippen und riecht sehr angenehm.

Forbidden Lips by Party Lite „Fig Tatale & Passion Fruit“: Wer die Kerzen von Party Lite kennt, kennt auch der intensive Geruch. Diese beiden Glosse sind von einer Serie, die Forbidden heißt und alles exotische Früchte enthält. Das Coole an den Lipglossen finde ich, dass sie zum einen sehr lecker riechen und zum anderen Zucker enthalten und man diesen auch schmeckt, wenn man sich mit der Zunge über die Lippen fährt. Ich bin ein totaler Fan von diesen Glossen und versuche sie nur sparsam zu verwenden, da der Preis schon etwas habbig ist. Die Farbabgabe ist auch nur sehr dezent.

Claire Fisher Lipgloss mit Kirsche: Diesen Lipgloss hat mir meine Mutter von der Apotheke mitgebracht, nachdem eine Mitarbeiterin von diesem so geschwärmt hat. Ich bin auch begeistert von dem Gloss allerdings ist er etwas klebrig. Trotzdem zaubert er eine schöne natürliche Farbe auf die Lippen und enthält sogar Glitzerpartikel.

MUA Sheer Finish Lipgloss „Lets Meet“: Diesen Lipgloss mag ich auch sehr gerne. Seinen Geruch und seine Konsistenz auf den Lippen ist echt angenehm. Er fühlt sich auf den Lippen wie Wasser an und klebt nicht. Außerdem riecht er, wie alle MUA-Produkte ganz leicht nach Vanille oder einem anderen warmen Geruch.

 
Yves Rocher:

-         Vanille, Abricot, Mandarine & Kirsche: Alle vier Lipglosse habe ich mir gekauft, da ich von dem ersten (Mandarine) begeistert war. Sie riechen alle sehr dezent und kleben nicht auf den Lippen.

Das war der erste Teil meiner Glosse in der Tube. Der zweite Teil folgt dann am nächsten Dienstag. Falls ihr Fragen habt, dürft ihr die gerne Stellen.


Ich wünsch euch noch einen schönen Dienstag.


eure Jenny :*

Wochenrückblick KW8


Hallo Ihr Lieben,

es ist Sonntag und mein Wochenrückblick steht an, der eigentlich wieder nichts Interessantes enthält.

Die Woche begann damit, dass der Zug 10 Minuten Verspätung hatte. Unsere Züge kommen nie ganz pünktlich, manchmal kommt er die ganze Woche zu spät ein andermal ne Woche relativ pünktlich und wenn dann nur mit 5 Minuten Verspätung. Ich finde das trotzdem nervig und ich kann 5 Minuten noch verzeihen aber 10 Minuten sind dann doch zu krass. Man denkt vielleicht, 10 Minuten machen doch gar nichts aus, aber wenn man sich dann überlegt, dass man in den 10 Minuten schon längst in der Stadt wäre, dann ist das doch eine ganze Menge. Auch bei mir sind 5 Minuten noch gut drinnen, um pünktlich bei der Arbeit zu erscheinen ab 10 Minuten wird es kritisch. Das blöde ist, dass bei uns fast keine Busse fahren und man so keine Möglichkeiten hat auf andere Verkehrsmittel umzusteigen, das ist wohl der Nachteil, wenn man in keiner Großstadt lebt. Meist geht der Tag nach so einem „Ereignis“ auch nicht besser weiter, aber dieses Mal war es überhaupt nicht der Fall. Die Zeit verging wie im Flug, und als ich dann wieder im Zug nach Hause saß, kam es mir so vor, als wäre ich erst vor 5 Minuten in die Schule gefahren. Nach der Arbeit bin ich dann zum DM gegangen, um meine DM Lieblinge- Box abzuholen.

Der Dienstag und Mittwoch verliefen eigentlich reibungslos. Am Donnerstag saß ich dann nach der Arbeit noch eine Stunde beim Arzt, um nach 5 Minuten fertig zu sein. Es ist doch immer so? Wenn man nicht lange für die Sprechstunde braucht, dann sitzt man um so länger im Wartezimmer und umgekehrt. Sitzt man nicht so lange im Wartezimmer, so sitzt man länger in der Sprechstunde. Der Tag war somit für mich gelaufen.

Der Freitag war mit viel Chaos verbunden, da die Schule in der städtischen Schlittschuhhalle, Schlittschuh laufen gegangen ist. Ein Teil mit 5 Klassen ging schon früh am Morgen los. Bis dann alle ihre Schlittschuhe anhatten und auf dem Eis waren, konnten sie die Schlittschuhe auch schon wieder ausziehen. Das Erstaunliche war, das viele Kinder kein Schlittschuh fahren konnten und sich an der Bande die Bahn entlang gezogen hatten, um am Schluss dann doch noch ohne Hilfe in der Mitte rum zufahren oder besser gesagt rum zu schlittern. Denn die Kinder lagen mehr auf dem Boden, statt das sie gefahren sind. Es hat trotzdem Spaß gemacht, den Kindern das fahren nahe zu bringen. Und das schönste ist ja auch eigentlich der Spaß der Kinder, die sich riesig darüber gefreut haben.

Am Samstag hatte ich die Mission für mein Treppenregal Körbe zu kaufen, dazu führte unser Weg in das Möbelhaus, bei dem wir das Regal geholt hatten. Leider hatten sie keine Körbe, die mir gefallen haben. Trotzdem fand ein CD-Regal den Weg zu mir nach Hause. Meine Mission ist also nicht geglückt und ich muss mich weiter auf die Suche nach Bastkörben machen L.

Heute war so ein schöner sonniger Tag, dass man nicht um einen kleinen Spaziergang rumgekommen ist. Es ist erstaunlich warm, für Februar, und auch wenn ich mich nicht im Pulli raustraue, habe ich schon ein Gefühl von Frühling, der Schnee kann jetzt eigentlich weg bleiben J.
 
                                          Die Enten sonnten sich lieber, anstatt unser Brot zu essen :)

                                                        Trostlose Aussicht

So das war es dann auch schon wieder mit meinem Wochenrückblick. Ich wünsch euch noch einen wunderschönen Restsonntag und einen guten Start in die Woche.


eure Jenny :*

DM-Lieblinge


Hallo Ihr Lieben,

Da ich es gestern nicht geschafft habe, meinen Post zu schreiben und zu veröffentlichen, kommt heute einfach der Post. In dem möchte ich euch meine erste DM Lieblinge-Box vorstellen. Ich habe mich im Januar das erste Mal um so eine Box beworben und war dann auch direkt dabei. Das hat mich richtig gefreut. Ich bin von der Box allerdings nur mäßig begeistert, da ich drei Haarprodukte und zwei Bodylotions, sowie Taps für die Spülmaschine drinnen hatte.

Die Box kam in einer wunderschönen Schachtel an, leider kann man ja nicht alles behalten J. Als ich sie im Laden in der Hand hatte, hatte sich mich fast zu Boden gerissen. 2 Kg sind schon ne ganze Menge und das Packet war auch größer, als das von der Glossybox. Zu Hause ging es dann ans Auspacken, da ich schon super gespannt war, was meine Box enthält. Die Aufmachung der Box ist jetzt nicht so schön, wie bei der Glossybox aber für 5 Euro will ich nicht meckern. Es ist ja nicht das Aussehen der Box bzw. die Verpackung das wichtigste, sondern der Inhalt, welcher sich auf diese Produkte begrenzt hat.

 
Got2b „Hoch karäter“: Das ist ein Volumen & Glanz Soufflé, was Volumen ins Haar bringe soll. Ich hatte noch nie ein Soufflé und bin deshalb gespannt dieses auszuprobieren, der Duft ist schon ein Mal sehr angenehm, wenn ich mich nicht ganz täusche, riecht das ein wenig nach Erdbeeren, irgendwie fruchtig. Ich bin gespannt, wie viel Volumen es tatsächlich bringt.

 
Gliss Kur „ Million Gloss Express-Repair-Spülung“: Nun habe ich nochmal eine Sprühspüllung von Gliss Kur, da ich von den Sprühspüllungen sehr begeistert bin, werde ich diese auch gut gebrauchen können denn sie soll stumpfes und glanzloses Haar wieder Glanz schenken. Der Duft ist auch spitze. Ich könnte den ganzen Tag an dem Sprühkopf hängen und daran riechen J.

Schwarzkopf „essence ultime“: Ist ein Produkt, bei dem ich erst einmal gestutzt habe. Auf der Flasche steht so viel, das ich gar nicht weiß, wie das eigentlich richtig heißt. Es soll aber die Haare verschönern, indem es 7 Formeln enthält. So soll es z.B das Haar reparieren und das ist nur eine Wirkung von 7. Der Geruch ist im ersten Moment etwas vanillig, aber sobald man es im Haar hat, wirkt es etwas männlich, was mich im ersten Moment etwas erschreckt hat, da ich dann gedacht habe „habe ich etwas überlesen??“. Aber vielleicht ist das auch nur meine Einbildung. Ein Produkt, was ich super gebrauchen kann, um vielleicht eine wirkungsvolle Formel für meine Locken zu finden.
 

Al Do Vandini „sensual Aroma Body Balsam“: Jetzt bin ich fürs Erste mit Bodylotions versorgt. Da ich die Marke zwar schon gesehen habe, aber noch nie benutzt habe, bin ich natürlich sehr gespannt, wie dieser Body Balsam ist. Der Tamarinde & Ingwer Duft erinnert mich an Tee und Schwimmbadduschen. Ein Duft, der ich gerne auf die Haut schmieren werde.

Alverde Körpermilch „Kakaobutter/Hibiskus“: Nochmal eine Körpermilch, dieses Mal in Probiergröße. Auch dieser Duft ist sehr angenehm und wird auch hoffentlich auf der Haut so bleiben. Ich bin gespannt, ob diese Milch auch hält, was sie verspricht.
 

Somat Multi Gel Taps: Diese Taps sind sofort in der Küche gelandet. Zu den Taps kann ich nicht viel sagen, ich hoffe nur, dass sie auch halten, was sie versprechen.


So somit habt ihr einen Überblick, über meine erste DM Lieblinge Box. Die vielen Haarprodukte sind zwar super aber ich hätte mich auch über ein anderes Produkt gefreut. Trotz alldem bin ich zufrieden mit der Box und freue mich schon auf die nächste.


Ich wünsch euch einen super Start in das Wochenende.


eure Jenny :*

Liebster Blog-Award

Hallo Ihr Lieben,

heute schiebe ich mal wieder einen Post dazwischen, da ich getaggt wurde. Ich bedanke mich dafür nochmal bei der Lisa, die mich getaggt hat. Vielen DankJ. Das ist mein erster Tag und ich habe mich riesig gefreut über den „Liebsten Blog-Award“ Tag.

 
Bevor ich zum Tag komme, kommen hier erst einmal die Spielregeln:

1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
3. Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben. Sage den Leuten Bescheid.
4. Denke dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.


Na verstanden? Gut! Dann können wir ja mit den Fragen beginnen.

1. Welche 3 Dinge/Personen würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

·        Bei Personen ist es schwer, denn da würd ich niemanden mitnehmenJ.

3 Dinge? Mh ein Buch, damit mir nicht langweilig wird. Eine Sonnencreme, damit ich keinen Sonnenbrand bekomme und zum Schluss noch meinen MP3-Player, damit ich Musik hören kann, solange der Akku reicht J

 2. Wenn du auswandern müsstest, wohin würdest du gehen?

·        Natürlich nach England. Am liebsten nach London. Die Stadt ist so traumhaft schön.

 3. Warst du schonmal auf einem Festival/Welches war dein letztes?

·        Bis jetzt war ich nur auf einem und das war 2012. Da war ich am Rock am Ring. Leider hat es das Jahr da drauf nicht geklappt, wegen den Prüfungen, aber ich werde auf jeden Fall noch mal hingehen.

 4. Warst du schonmal auf einem Konzert deiner Lieblingsband/-Sänger/in und wenn ja, bei wem?

·        Oh ich war schon auf ein paar Konzerten von Lieblingsband/-Sänger, da die immer gewechselt haben. Angefangen mit Sarah Connor über US5 zu Within Temptation (wobei ich nicht weiß, ob man ein Tagesfestival als Konzert zählen kann.) und zum Schluss bei Rock am Ring bei meiner absoluten Lieblingsband Evanescence.

 5. Wie verbringst du am liebsten dein Wochenende?

·        Die Frage ist echt schwer. Eigentlich verbringe ich das Wochenende am liebsten mit lesen und entspannen aber manchmal hat man auch Lust, etwas mit Freunden zu machen. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht entscheiden.

 6. Was würdest du mit 1 Million Euro machen?

·        Mh was würde ich machen?? Als Erstes würde ich mir ein Auto kaufen, dann einen Flug nach Amerika buchen, ein Haus hier in Deutschland oder in England kaufen und ein bisschen Geld Spenden, den Rest würde ich dann anlegen.

 7. Was ist/war dein Lieblingsschulfach?

·        Darf ich nur eins nennen? Wenn ja, dann ist es Chemie, auch wenn das Verstehen nicht immer gleich kommt, so ist doch Chemie das, was mich schon immer fasziniert und interessiert hat.

 8. Was findest du sinnvoller - Ausbildung machen oder studieren?

·        Ich würd sagen, es ist beides sinnvoll. Da ich selbst schon ein paar Mal vor der Frage stand, sollte ich nicht doch lieber studieren, anstatt eine Ausbildung zu beginnen? Finde ich es schwer das zu beurteilen. Ein kleinwenig tendiere ich doch zur Ausbildung, denn wenn man die hat, hat man schon eine sehr gute Chance in dem Job zu bleiben im Gegensatz zum Studium. Da hat man je nachdem sogar Pech und bekommt keinen dem Studium relevanten Job und macht dann das, was ein „einfacher“ Ausgelehrter auch tut.

 9. Lieber McDonalds oder Burger King und warum?

·        Eindeutig McDonalds. Bei uns gibt es nur einen Burger King in der Nähe und fünf McDonalds. Ich bin im Prinzip damit groß geworden J. Naja ich finde aber, dass die Pommes im Burger King besser schmecken J

 10. Was hälst du für das perfekte Daheim-Auszieh-Alter?

·        Ich würd sagen, das perfekte Alter ist das Altern, wenn man sich bereit fühlt, von zu Hause auszuziehen. Das kann schon mit 20 oder erst mit 30 sein. Wobei mit 30 sollte man dann schon längst von zu Hause draußen sein, aber wenn man sich zu Hause wohl fühlt, wieso dann nicht auch bis 25-26 da wohnen bleiben?

 11. Was war dein Traumberuf als du klein warst und hast du dein "Ziel" erreicht (sofern du nicht noch in der Schule bist)?

·        Eigentlich wollen alle Mädchen Tierärztin werden. Ich wollte immer Sängerin werden, ganz nach meinem damaligen Vorbild. Allerdings kann ich nicht so gut singe (oder ich bin einfach zu feige dafür?), weshalb das nie geklappt hat.


 Und nun kommen hier meine Fragen:

1.     Was würdest du mit einer Millionen Euro machen?
2.     Welcher Star wärst du gerne ein Mal? Gibt es überhaupt einen? (Wenn nein, warum nicht.)
3.     Wo und wie willst du später mal Leben?
4.     Stell dir vor, du bist einen Tag lang ein Junge , was würdest du gerne tun?
5.     Würdest du es einen Monat lang in der Wüste bei den Nomaden dort aushalten?
6.     Ist dir schon einmal etwas Peinliches passiert?
7.      Ohne was kannst du nicht leben?
8.     Hattest du schon Mal so etwas wie ein Lebenswandel?
9.     Wo siehst du dich in 10 Jahren?
10.  Lieber Strand und Meer oder Stadttouren?
11.  Schokolade oder Gummibärchen, was ziehst du vor?

 
Hier ist die Liste der Getaggten:
  1. http://helmut.li/
  2. http://janavar.net/
  3. http://thejinjin85.blogspot.de/
  4. http://motion-picture-maniacs.tumblr.com/
  5. http://stilghetto.blogspot.de/
  6. http://miriam-fadedmemories.blogspot.de/
  7. http://gluecksdosis.blogspot.de/
  8. http://pointednclicked.blogspot.de/
  9. http://crayesx.blogspot.de/
  10. http://dasendevomkreis.blogspot.de/

Das wars dann auch schon wieder von mir. Ich wünsch allen, der getaggten viel Spaß beim Antworten der Fragen und freue mich schon auf die Antworten.
 

eure Jenny :*

Lippenwahnsinn #4


 
Hallo Ihr Lieben,
 
Nun geht die Lippenwahnsinn Reihe in die vierte Runde und wir sind immer noch bei den Lippenpflegeprodukten. Zum Glück ist dieser Post der Letzte, der sich mit Pflege auseinandersetzt, danach geht es weiter mit Lipgloss.

Dies ist keine Review der einzelnen Produkte. Man kann es als Auflistung betrachten, der Artikel, die irgendwann, in meinen Aufgebraucht Post vorkommen, können J.

Fangen wir mit den Labello-Stiften an.
 

·        Erdbeere: Irgendwann gekauft, da er so schön rotschimmernde Lippen zaubert und nach Erdbeere duftet.

·        Sun: Liegt schon etwas länger bei mir rum. Der Schutz vor der Sonne ist aber weiter gegeben, das Einzige, was ich an dem Labello nicht so mag, ist der Geruch und die Konsistenz.

·        Pearl&Shine: Diese Art von Labello, war einer der Ersten, den ich hatte. Damals war Schimmer und Glitzer auf den Lippen noch total cool. Dann kamen immer neue Labellos bzw. Lippenpflegeprodukte dazu und dieser ist dann in der Versenkung gelandet.

 
Lauranté Lippenpflge Basic: Ein Lippenpflegestift aus dem Aldi oder Lidl? So begeistert bin ich von dem Stift nicht, da ehr meine Lippen nicht richtig pflegt und in der Hosentasche sehr schnell aufweicht, was dann zu Schmiereinen führt.

Derma intensive + „Aloe Vera“: Normalerweise pflegt Aloe Vera super, allerdings ist auch dieser Lippenpflegestift nicht so mein Fall, da er viel zu schnell weich wird.

Zovirax: Ein Pflegestift, den ich mir glaube ich für den Wintersport zugelegt habe. Seine Pflegewirkung ist eigentlich ganz gut. Leider kann ich nicht viel dazu schreiben, da ich ihn schon länger nicht mehr benutzt habe.

Expressive Lips: War eine kleine Aufmerksamkeit von einer Art Tuberware- Party nur für Haushaltsmittel. Habe ich von meiner Ma bekommen und bisher noch nicht benutzt.

 
Lavozon Lippenpflege Sun: In den letzten Sommerferien war er mein Dauerbegleiter am Strand. Seine Pflegewirkung ist super und er schützt auch super vor der Sonne.

Deutscher Ring: Diesen Lippenpflegestift gab es mal auf einer Regiomesse bei uns in der Nähe, da ich die Struktur bzw. der Farbmix so cool fand, musste dieser Stift mit. (Er ist spiralig weiß und rot).

Casino Stick Lévres Hydratant: Da ich mal wieder im Sommerurlaub meinem Pflegestift vergessen habe, habe ich mir im Casino die Eigenmarke gekauft. Er ist fast leer und hat meine Lippen super gepflegt außerdem war der Geruch sehr angenehm.

  
Agnés b „ Rose Chéri“: Ich bin ein absoluter Fan von agnés b und dieser Stift ist richtig super, der Duft die Pflegewirkung einfach alles spitze. Außerdem beinhaltet er mehrere Wirkung.
 
Claire´s sugar Cookie: Wieder so ein Stift, den ich unbedingt haben musste. Er riecht wirklich nach Cookies, allerdings pflegt er nicht so sonderlich gut. Trotzdem ist er ein super Hingucker. (Ich bin halt ein kleiner Optik FreakJ)

Rose of Bulgaria „Lady´s Lip Balm“: Dieser Stift hat mir meine Mum auch von der Regiomesse mitgebracht. Ich habe ihn noch nicht benutzt aber bin von dem Äußeren begeistert, ich hatte noch nie einen Lippenbalm in der Hand, der nach Rose riecht und wie eine Rose aussieht.

Louis Widmer Stick UV: Den Stick habe ich zu meinem 18. Geburtstag bekommen und noch nicht benutzt.


Somit ist jetzt der größte Teil der Lippenwahnsinn Reihe geschafft. Ein Mal aufatmen bitte J. Von Lipgloss und Lippenstiften besitze ich dann nicht mehr arg so viel J.


Ich wünsch euch einen schönen Restdienstag und eine noch schönere Mitte der Woche J
 
eure Jenny :*

Wochenrückblick KW7


 
Hallo Ihr Lieben,

Es ist wieder Sonntag und das bedeutet, das es heute wieder einen Wochenrückblick gibt. In der Woche ist nicht viel Spannendes passiert.

Den Montag verbrachte ich mit Terminen, die für mein FSJ gedacht waren. Ich muss durch das FSJ drei flexible Tage ableisten, d. h. drei Tage in einen anderen Beruf reinschnuppern oder an Thementagen vom DRK-Teilnehmen. Ich habe davor schon etliche Einrichtungen angeschrieben und bis jetzt nur von zwei die Bestätigung für einen flexiblen Tag bekommen. Am Montag galt es dann einen Termin abzumachen und schon mal einen Geschmack dafür zu bekommen, was ich den machen darf. Als ich dann nach Hause kam, erwartet mich schon meine Februar Glossybox, die dieses Mal ganz im Sinne des Valentinstages stand. Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit ihr, es sind alles Produkte, die ich gut gebrauchen kann, trotzdem werde ich erst einmal eine Pause einlegen, da ich bei den DM Lieblingen dabei bin. In der Box waren viele tolle Produkte, dich ich gut verwenden kann.

Hier die Aufzählung:

·        „Anatomicals Augenpads“: Diese Pads hatte ich schon ins Auge gefasst und wollte sie mir bald selbst kaufen umso mehr habe ich mich gefreut, diese in der Glossybox zu haben.

·        Glitzerlack von „Models Own“: Er macht sich bestimmt sowohl als Top Coat als auch als Einzellack gut.

·        Meersalz Spray von „Toni&Guy“: Dieses Spray soll den Harren die natürlichen Meereswellen verleihen. Ob ich das gebrauchen kann? Eher weniger aber austesten werde ich es trotzdem.

·        Figs&Rouge“ Lip Balm in dem Duft Coco Rose: Von der Marke habe ich ja schon einen Lip balm, allerdings wollte ich mir diese Tube auch noch zu legen. Nun habe ich sie in der Box und muss ihn mir nicht kaufen J

·        Body shimmer von „Nougat London Limited“: Dieser gelartige Schimmer wird wohl erst im Sommer zum Einsatz kommen.

Als Geschenk gab es dann noch einen Schlüsselanhänger von Liebeskind dazu, was ich total lieb finde. Das Team von Glossybox hat bei dieser Box eigentlich alles richtig gemacht.

 
Der Rest der Woche war dann ruhig und schön. Am Donnerstag war zwar ein kleines Unwetter bei uns aber es gab zum Glück keine Schäden. Bei so Tagen bleibt man dann doch lieber zu Hause, allerdings habe ich mich da dann nochmal aus dem Haus getraut, um mir drei Bodylotions zu kaufen.

 
Den Valentinstag verbrachte ich mit einer Freundin in einer Bar und wir machten uns darüber Gedanken, woher wir eigentlich wissen, dass „wissen“, wissen bedeutet? Etwas kompliziert im Klartext haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wieso wir die Bedeutung von abstrakten Wörtern kennen.

Den Samstag und Sonntag verbrachte ich dann ganz entspannt zu Hause und setzte meine Gedanken in die Tat um. So habe ich mir heute zwei englische Hörbücher runtergeladen, die ich mir auf den MP3 Player ziehen werde und so mein „miserables“ Englisch aufzubessern. Ein Jahr ohne Schule und man vergisst alles. Ich habe mir in der Woche auch vorgenommen, mich ab jetzt auf dem Laufenden zu halten und meine chemischen Kenntnisse immer wieder aufzufrischen. Ich will in dem Jahr nicht wieder alles verlernen und neu lernen müssen. Ob ich das durchhalte, werden wir sehen, zumindest habe ich mit dem Englisch schon einen Anfang gesetzt. Was folgen soll, ist mein Französisch, da ich ja an der Grenze zu Frankreich wohne, kann ich da auch mal etwas sprechen.


Somit ist mein Wochenrückblick auch schon zu Ende. Ich werde mich jetzt ans Englisch lernen setzten und wünsche euch noch einen schönen Restsonntag.


eure Jenny :*

Aufgebraucht #2


Hallo Ihr Lieben,

Heute kommt ein "Aufgebraucht" Post, da sich über den Dezember und Januar so einiges angesammelt hat, was vielleicht bei manchen gar nicht so viel scheinen mag, ist bei mir schon recht viel. Aber schaut doch einfach selbst.

Schwarzkopf drei Wetter taft Haarspray
Diese kleine Dose habe ich von meiner Oma geschenkt bekommen, da ich eigentlich selten Haarspray benutze, hat sich die Dose bestimmt über drei Jahre gehalten. Da ich aber jetzt einen schrägen Pony habe, war ich froh, dieses Haarspray da zu haben, um meine Haare zu fixieren. Die Größe ist super praktisch und auch der Duft war angenehm. Leider bekommt man dieses Haarspray nicht mehr in der praktischen Größe, denn diese würde sich eher für mich lohnen, als ein großes Haarspray. Falls ich irgendwo nochmal das Haarspray in so einer Größe finde, werde ich es mir bestimmt wieder kaufen.
Baleas Professional Locken Power Spray
Da ich Locken habe, die zwar nach einer Nacht meist schon wieder zerdrückt sind, was mich total nervt, benutze ich immer ein Lockenspray, um meinen Locken etwas Form zu geben. Dieses Lockenspray ist mein Langzeit Favorit und wird auch immer nachgekauft, da es die Haare nicht verklebt, wie manch andere Lockensprays. Der Duft ist auch sehr angenehm und für zwischendurch ist das Spray auch super geeignet. Eine neue Packung steht schon wieder auf meiner Schminkablage.


The body shop„ Pink Grapefruit“ Shower Gel
Seit ich die Produkte von The Body Shop entdeckt habe, bin ich ein Fan von ihnen. Diese 250 ml Flasche hält sehr lange. Der Duft ist sehr rein und stark. Viel kann ich dazu nicht sagen ich werde dieses Duschgel auf jeden Fall wieder kaufen. Vom Preisleistungsverhältnis ist sie doch etwas teuer, da ich eine ähnliche Version auch im Yves Rocher bekommen kann, allerdings hält der Duft auch länger auf meiner Haut.
Body & Soul Wellness Bodylotion “Jasmin & Weißer Tee”
Zu meinem 18. Geschenkt bekommen und drei Jahre danach endlich aufgebraucht. Da ich erst jetzt angefangen habe, mich regelmäßig einzucremen, habe ich es geschafft, diese Creme endlich auf meiner überfüllten Box zu schmeißen. Der Geruch ist eigentlich sehr angenehm, wobei ich Rosenduft dann doch vorziehen würde. Sie hat trotzdem super gepflegt und ist auch schnell eingezogen. Das einzig Negative ist der Pumpspender. Da man dadurch nicht alles schön rausbekommen hat und somit noch ein Rest in der Flasche ist. Wenn ich mich zwischen dieser und einer anderen Bodylotion entscheiden müsste, würde die Wahl wohl eher auf die andere Fallen, was aber nicht bedeutet, dass ich sie mir irgendwann nicht doch kaufen würde.

 
Essence pureskin purifying nose strips
Von diesen „nose stripes“ haben so viele geschwärmt und ich habe mir darauf eine Packung gekauft, später habe ich noch dieses Probepack gefunden und damit es endlich in den Müll verschwinden, kann aufgebraucht. Allerdings komme ich mit diesen Strips überhaupt nicht klar. Sie haben mein Hautbild zwar verbessert aber meine Nase hat die ganze Zeit gekitzelt und das schon von Anfang an, diese Stripes dann 10 Minuten drauf zu lassen, war eine echt Anstrengung für mich. Ich kann nichts auf meiner Nase behalten, was mich kitzelt. Ob das normal ist oder nicht, kann ich Lieder nicht sagen. Kitzelt das bei euch auch so?

Ich werde die Packung, die ich mir gekauft habe noch aufbrauchen, sie aber dann nicht mehr kaufen. Dafür muss ich einen alternativen Ersatz finden, wenn jemand eine Idee hat, kann er mir gerne ein Kommentar da lassen.

The Body Shop „ Wild Rose“ Handcrème
Der Geruch der Handcreme ist unbestechlich. Er ist so stark und klar, dass man garantiert auf den Duft angesprochen wird. Sie zeiht schnell ein und pflegt auch ganz gut. Allerdings finde ich die Tube etwas unvorteilhaft, da ziehe ich Plastik eindeutig vor, denn Aluminium oder was auch immer das ist, reist sehr schnell an der Kante auf, so fließt dann die Handcreme auch mal am Rand raus. Außerdem musste man aufpassen, das man keine Luft in die Tube ließ, denn sonst ist die Creme einfach rausgeflossen. Ansonsten war sie super und eine zweite Packung liegt schon zu Hause und wartet auf ihren Einsatz.


Medipharma Icosmetics Olivenöl:
Man sagt ja, Olivenöl pflegt die Lippen weich. Das war bei diesem Lippenpflege Produkt leider nicht der Fall. Ich hatte eher das Gefühl, das es meine Lippen noch spröder machte, als das es sie weich pflegen sollte. Mir ist auch noch nie ein Lippenpflege Produkt schlecht geworden und das war hier der Fall, er hat sich ziemlich schnell in seine Öle und Cremephase geteilt, so das zum Schluss nur noch das Öl rauskam. Nachkaufen werde ich mir diesen Stift bestimmt nicht mehr.


Yves Rocher Vanile Lip balm
In dem ersten Teil der Lippenwahnsinn reihe vorgestellt und hier im Aufgebraucht wieder zu finden. Dieser Pflegestift ist so gut, dass ich eben mehrere Exemplare zu Hause habe. Der Duft ist sehr stark aber angenehm vanillig. Die Pflegewirkung ist super und deshalb werde ich mir diesen Stift immer und immer wieder kaufen.


Das wars dann auch schon mit dem Aufgebraucht. Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende.^^


eure Jenny :*

Lippenwahnsinn #3


Hallo Ihr Lieben,

Heute geht es weiter mit dem zweiten größeren Block in meiner Lippenwahnsinn Reihe. Dieser beschäftigt sich mit den Lippenpflegeprodukten in Stiftform, von denen ich auch eine sehr beträchtliche Anzahl besitze.

Beginnen wir mit den Tuben.

 
Yves Rocher Culture Bio Lippenbalsam: Dieser Lippenbalsam habe ich bestellt, da er die Lippen glätten sollte. Allerdings habe ich ihn nur einmal auf den Lippen getragen und kann noch nicht beurteilen, inwiefern das zutrifft.

Lauranté: Dieser Lippenbalsam bekommt man im Aldi oder Lidl. Ich bin mir nicht ganz sicher aber auf jeden Fall in einem von beidem. Er sieht schon etwas abgenutzt aus und ich bin froh, ihn bald leer zu haben, da ich ihn schon länger besitze. Seine Pflegewirkung ist für mich jetzt nicht sehr überzeugend. Das Einzige, was ich an der Lippenpflege mag, ist der Geruch nach Minze und das Gefühl auf den Lippen.

Balea Urea Lippenbalsam: Dieser Lippenbalsam ist im Moment in Benutzung und auch bald leer. Er ist so gut wie geschmacklos und pflegt die Lippen ganz gut. Er ist super für spröde Lippen geeignet.

Yves Rocher Lippenbalsam „Rose doux“: Natürlich musste ich ihn haben, da er ja das Wort Rose enthält. Er hat auch leichte Schimmer Partikel, und wenn man ihn auf die Lippen trägt, wird er flüssig. Die Pflegewirkung ist jetzt nicht überragend, da ich nicht das Gefühl habe, dass es meinen Lippen hilft, trotzdem finde ich die Tube sehr schön und auch sehr schön klein.

Nun komme ich zu den Stiften. Welche in diesem Post nur aus Yves Rocher Produkten bestehen.

Fangen wir mit den Weihnachtspezials Lippenpflegeprodukten an, die alle einen Weihnachtsduft beinhalten. Da sie noch alle eingepackt sind, kann ich nichts weiter dazu sagen. Den ein oder anderen Weihnachtslippenbalsam habe ich schon aufgebraucht, trotzdem gibt es noch ein paar weitere, bei denen es eigentlich viel zu Schade ist, sie aufzubrauchen.
 

Fleur de Noel: -Fleur Merveilleux

                         -Fleur Orange & Amande

                         -Fleur Féerique

Mauves Cristallisees Lip balm: Dieser riecht recht süß, außer dem Lippenbalsam habe ich noch das passende Duschgel dazu und es passt super zu Weihnachten. Er ist im Moment auch in Benutzung.


Nun zu den pflegend Lippenbalsamen, die es immer gibt.

 
Lipbalm Vanille: Dieser Lippenpflegestift gehört auch schon zu den Favoriten. Mein Zweiter oder dritter, den ich aus der Reihe habe und ich werde sie mir immer wieder kaufen, da er so schön nach Vanille duftet.
 
Lipbalm Kokos: Da ich den Vanille gut finde, habe ich mir diesen auch einfach mal bestellt, allerdings noch nicht ausprobiert.
 
Lipbalm Ultra-Care mit Mandel-Öl: Und wie es Gott so will, habe ich auch den dritten Lippenpflegestift aus der Reihe. Er soll den Lippen Wohlbefinden schenken.
 
Lipbalm Hydra-Care mit Trauben Extrakt: Diesen Lippenpflegestift hole ich mir öfter bzw. habe ich eigentlich immer auf Vorrat da. Der Lippenbalsam versorgt die Lippen sofort mit Feuchtigkeit und das ist auch wirklich der Fall und gut riechen tut sie auch. Einer meiner Favoriten, was Lippenpflege angeht.

Lipbalm Repair-Care mit Karité-Butter: Auch diesen Lippenpflegestift hole ich mir immer, sobald dieser leer ist, da auch diese Pflege richtig gut ist. Er repariert die trockenen Lippen.
  


Baum nourrissant- Fraise: Das ist schon der zweite Stift, den ich von dieser Sorte habe. Er ist wie der Erdbeer Labello und hinterlässt leicht rötliche Lippen. Der Geruch und die Pflegewirkung sind super.
 
Baum nourrissant- Vanille Coco: Dieser Lippenpflegestift ist bald leer. Es fehlt nicht mehr viel und ich habe es geschafft, da er leicht gelblich ist, lässt er einen nudeigen Ton auf den Lippen. Der Duft ist auch angenehm.
 

Das wars dann mit dem ersten großen Teil der Lippenpflegeprodukte im Stift. Der zweite Teil erwartet euch nächste Woche Dienstag.


eure Jenny :*